Hochschulperle des Monats „Work it out“: Pandemie und Berufseinstieg für internationale Studierende

Das Zertifikatsprogramm ‚Work it out!‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg unterstützt internationale Studierende beim Übergang ins Berufsleben. Das Projekt wurde im November 2021 vom Stifterverband als „Hochschulperle des Monats“ ausgezeichnet.

15 Studierende aus aller Welt absolvierten von Dezember 2020 bis Oktober 2021 den Zertifikatskurs „Work it out!“, den die Zentralen Studien- und Karriereberatung (ZSKB) in Zusammenarbeit mit dem International Office des Dezernats 3 der Universität Oldenburg aufgelegt hat. „Der Kurs bereitet internationale Studierende mit und ohne Fluchterfahrung auf den Start in den Beruf in Deutschland vor“, berichtet ZSKB-Mitarbeiter Lukas Engelmeier, der das Programm koordiniert. Inzwischen geht das Zertifikatsprogramm in leicht veränderter Form in ein neues Förderjahr und bietet auch 2022 den Teilnehmenden die Chance, den Übergang von der Universität in das Berufsleben aktiv zu gestalten.

Zuletzt wurde das Projekt vom Stifterverband als „Hochschulperle des Monats“ ausgezeichnet. „Das Projekt gibt den Teilnehmenden die Chance, sich trotz Pandemie aktiv auf den Berufseinstieg vorzubereiten“, hieß es in der Entscheidung der Jury des Stifterverbandes. Mit dem beispielhaften Peergroup-Ansatz gelinge es der Universität Oldenburg, die Studierenden online zusammenzuhalten. Die Auszeichnung hat das Ziel, kleine, innovative Vorhaben überregional sichtbar zu machen und andere Hochschulen zu inspirieren. 2021 stand sie unter dem Oberthema „Übergänge in Zeiten der Pandemie“ und widmete sich Initiativen, die internationale Studierende an kritischen Punkten des Studiums unterstützen.

Vielfältige Angebote ermöglichen die Berufsvorbereitung in Zeiten der Pandemie

Das Ziel des Oldenburger Projekts, das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Programm INTEGRA mit Mitteln des Bundesforschungsministeriums gefördert wird, ist es, den Studierenden Kenntnisse über den deutschen Arbeitsmarkt zu vermitteln und ihnen so den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Auf dem Programm stehen unter anderem Workshops zur Berufsorientierung und zum regionalen Arbeitsmarkt, ein interkulturelles Training, Betriebsbesichtigungen und der Career Day der Universität. Bei Bewerbungstrainings erhalten die Teilnehmenden Feedback zu ihren Bewerbungsunterlagen und sie üben in Rollenspielen, wie typische Vorstellungsgespräche ablaufen. Darüber hinaus bietet der Kurs auch individuelle Beratung und vermittelt Kontakte zum Alumni-Netzwerk der Universität.

Positives Feedback der Teilnehmenden

Bei den Teilnehmenden fand das Programm großen Anklang: Viele äußerten sich zufrieden und lobten etwa die gute Vorbereitung. „Ich habe daraus wertvolle Erfahrungen für meine spätere Berufswahl gezogen“, schrieb eine Teilnehmerin in der Schluss-Evaluation des Kurses aus dem Jahr 2021. Lukas Engelmeier freut sich auf den nächsten Durchgang und neue Gesichter – die Auftaktveranstaltung ist bereits vorbereitet.

Projekt teilen:

Projektinfos
Name des Projekts:
Hochschulperle des Monats "Work it out": Pandemie und Berufseinstieg für internationale Studierende
Ort des Projekts:
Oldenburg
Organisation / Firma:
Universität Oldenburg
Webseite:

Das Zertifikatsprogramm ‚Work it out!‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg unterstützt internationale Studierende beim Übergang ins Berufsleben. Das Projekt wurde im November 2021 vom Stifterverband als „Hochschulperle des Monats“ ausgezeichnet.

15 Studierende aus aller Welt absolvierten von Dezember 2020 bis Oktober 2021 den Zertifikatskurs „Work it out!“, den die Zentralen Studien- und Karriereberatung (ZSKB) in Zusammenarbeit mit dem International Office des Dezernats 3 der Universität Oldenburg aufgelegt hat. „Der Kurs bereitet internationale Studierende mit und ohne Fluchterfahrung auf den Start in den Beruf in Deutschland vor“, berichtet ZSKB-Mitarbeiter Lukas Engelmeier, der das Programm koordiniert. Inzwischen geht das Zertifikatsprogramm in leicht veränderter Form in ein neues Förderjahr und bietet auch 2022 den Teilnehmenden die Chance, den Übergang von der Universität in das Berufsleben aktiv zu gestalten.

Zuletzt wurde das Projekt vom Stifterverband als „Hochschulperle des Monats“ ausgezeichnet. „Das Projekt gibt den Teilnehmenden die Chance, sich trotz Pandemie aktiv auf den Berufseinstieg vorzubereiten“, hieß es in der Entscheidung der Jury des Stifterverbandes. Mit dem beispielhaften Peergroup-Ansatz gelinge es der Universität Oldenburg, die Studierenden online zusammenzuhalten. Die Auszeichnung hat das Ziel, kleine, innovative Vorhaben überregional sichtbar zu machen und andere Hochschulen zu inspirieren. 2021 stand sie unter dem Oberthema „Übergänge in Zeiten der Pandemie“ und widmete sich Initiativen, die internationale Studierende an kritischen Punkten des Studiums unterstützen.

Vielfältige Angebote ermöglichen die Berufsvorbereitung in Zeiten der Pandemie

Das Ziel des Oldenburger Projekts, das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Programm INTEGRA mit Mitteln des Bundesforschungsministeriums gefördert wird, ist es, den Studierenden Kenntnisse über den deutschen Arbeitsmarkt zu vermitteln und ihnen so den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Auf dem Programm stehen unter anderem Workshops zur Berufsorientierung und zum regionalen Arbeitsmarkt, ein interkulturelles Training, Betriebsbesichtigungen und der Career Day der Universität. Bei Bewerbungstrainings erhalten die Teilnehmenden Feedback zu ihren Bewerbungsunterlagen und sie üben in Rollenspielen, wie typische Vorstellungsgespräche ablaufen. Darüber hinaus bietet der Kurs auch individuelle Beratung und vermittelt Kontakte zum Alumni-Netzwerk der Universität.

Positives Feedback der Teilnehmenden

Bei den Teilnehmenden fand das Programm großen Anklang: Viele äußerten sich zufrieden und lobten etwa die gute Vorbereitung. „Ich habe daraus wertvolle Erfahrungen für meine spätere Berufswahl gezogen“, schrieb eine Teilnehmerin in der Schluss-Evaluation des Kurses aus dem Jahr 2021. Lukas Engelmeier freut sich auf den nächsten Durchgang und neue Gesichter – die Auftaktveranstaltung ist bereits vorbereitet.

Projektinfos
Name des Projekts:
Hochschulperle des Monats "Work it out": Pandemie und Berufseinstieg für internationale Studierende
Ort des Projekts:
Oldenburg
Organisation / Firma:
Universität Oldenburg
Mail-Adresse:
Webseite:

Projekt teilen:

Du bist selbst engagiert oder kennst jemanden, dessen Projekt hier auch einen Platz erhalten muss, damit ganz Niedersachsen davon erfährt?

Schlage uns hier das Projekt vor oder trage Dein eigenes direkt ein.

Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Erzähl uns von Deinem Projekt!