One World Session meets Exil

Vor Ausbruch der Corona-Pandemie lockten die „One World Sessions“ jeden ersten Mittwoch im Monat zahlreiche Musiker*innen und Musikbegeisterte in den Spitzboden der Lagerhalle Osnabrück.

In Zeiten von Corona muss die Musik andere Wege finden, um Menschen zusammenzubringen.

Wie das geht, zeigt Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge:

Jeden Mittwochabend um 20 Uhr treffen sich, jeweils für eine Stunde, Musiker*innen, Musikbegeisterte und Neugierige online bei YouTube, um gemeinsam Musik zu machen und zu hören.

Projekt teilen:

Projektinfos
Name des Projekts:
One World Session meets Exil
Ort des Projekts:
Osnabrück
Organisation / Firma:
Exil - Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.
Webseite:

Vor Ausbruch der Corona-Pandemie lockten die „One World Sessions“ jeden ersten Mittwoch im Monat zahlreiche Musiker*innen und Musikbegeisterte in den Spitzboden der Lagerhalle Osnabrück.

In Zeiten von Corona muss die Musik andere Wege finden, um Menschen zusammenzubringen.

Wie das geht, zeigt Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge:

Jeden Mittwochabend um 20 Uhr treffen sich, jeweils für eine Stunde, Musiker*innen, Musikbegeisterte und Neugierige online bei YouTube, um gemeinsam Musik zu machen und zu hören.

Projektinfos
Name des Projekts:
One World Session meets Exil
Ort des Projekts:
Osnabrück
Organisation / Firma:
Exil - Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.
Mail-Adresse:
Webseite:

Projekt teilen:

0 Kommentare

Du bist selbst engagiert oder kennst jemanden, dessen Projekt hier auch einen Platz erhalten muss, damit ganz Niedersachsen davon erfährt?

Schlage uns hier das Projekt vor oder trage Dein eigenes direkt ein.

Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Erzähl uns von Deinem Projekt!