Weihnachten soll niemand traurig sein

Auch wenn es anfänglich sehr spärlich anlief, konnte die Aktion „Weihnachten soll niemand traurig sein“ ein weiteres mal zu einem grandiosen Abschluss gebracht werden.

Das Weihnachtswunder von Rinteln haben viele Mitbürger gesagt, und das ermutigt uns weiter zu machen und daraus die unendliche Geschichte entstehen zu lassen, die Jahr für Jahr fortgesetzt werden soll.

In der Vorweihnachtszeit wird der kleine Baum vor der Wohnungstüre von den Einwohnern Rintelns mit Weihnachtsschmuck bestückt, und dann erstrahlt dieser ab dem 2. Advent auch noch im Lichterglanz.

Jahr für Jahr werden ca. 750 Beutel mit einzeln verpackten Waren befüllt.

300 Beutel gehen zusammen mit Stollen, Kaffee, Tee und einem kleinen Geschenk an die Seniorenheime in Rinteln

200 Beutel gehen an die Tafelkinder der Rintelner Tafel

250 Beutel sind für Kinder die durch den Weihnachtsmann beglückt werden, und für das zusätzliche Gewinnspiel.

Es gehen ungefähr 400 selbstgebastelte Weihnachtskarten an die Senioren in Rinteln.

Natürlich werden auch Geschenke zu Familien gebracht, die aufgrund der Pandemie nicht persönlich erscheinen können.

Diese Aktion ist für Senioren und Kinder gleichermaßen.

Ab November startet ein Spendenaufruf, damit diese Aktion bewältigt werden kann, und an Weihnachten niemand traurig ist.

Jedes Jahr wir ein Kindergarten ausgesucht, der Weihnachtsschmuck für diesen Baum bastelt.

Die glücklichen Gesichter der Senioren und der Kiddies vergisst man nicht mehr.

Projekt teilen:

Projektinfos
Name des Projekts:
Weihnachten soll niemand traurig sein
Ort des Projekts:
Rinteln
Organisation / Firma:
Lokalradio Rinteln
Webseite:

Auch wenn es anfänglich sehr spärlich anlief, konnte die Aktion „Weihnachten soll niemand traurig sein“ ein weiteres mal zu einem grandiosen Abschluss gebracht werden.

Das Weihnachtswunder von Rinteln haben viele Mitbürger gesagt, und das ermutigt uns weiter zu machen und daraus die unendliche Geschichte entstehen zu lassen, die Jahr für Jahr fortgesetzt werden soll.

In der Vorweihnachtszeit wird der kleine Baum vor der Wohnungstüre von den Einwohnern Rintelns mit Weihnachtsschmuck bestückt, und dann erstrahlt dieser ab dem 2. Advent auch noch im Lichterglanz.

Jahr für Jahr werden ca. 750 Beutel mit einzeln verpackten Waren befüllt.

300 Beutel gehen zusammen mit Stollen, Kaffee, Tee und einem kleinen Geschenk an die Seniorenheime in Rinteln

200 Beutel gehen an die Tafelkinder der Rintelner Tafel

250 Beutel sind für Kinder die durch den Weihnachtsmann beglückt werden, und für das zusätzliche Gewinnspiel.

Es gehen ungefähr 400 selbstgebastelte Weihnachtskarten an die Senioren in Rinteln.

Natürlich werden auch Geschenke zu Familien gebracht, die aufgrund der Pandemie nicht persönlich erscheinen können.

Diese Aktion ist für Senioren und Kinder gleichermaßen.

Ab November startet ein Spendenaufruf, damit diese Aktion bewältigt werden kann, und an Weihnachten niemand traurig ist.

Jedes Jahr wir ein Kindergarten ausgesucht, der Weihnachtsschmuck für diesen Baum bastelt.

Die glücklichen Gesichter der Senioren und der Kiddies vergisst man nicht mehr.

Projektinfos
Name des Projekts:
Weihnachten soll niemand traurig sein
Ort des Projekts:
Rinteln
Organisation / Firma:
Lokalradio Rinteln
Mail-Adresse:
Webseite:

Projekt teilen:

Du bist selbst engagiert oder kennst jemanden, dessen Projekt hier auch einen Platz erhalten muss, damit ganz Niedersachsen davon erfährt?

Schlage uns hier das Projekt vor oder trage Dein eigenes direkt ein.

Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Erzähl uns von Deinem Projekt!